Samstag, 19. Mai 2018

Google WiFi-Router

Wir wohnen in einer 125m² Maisonette-Wohnungen. (2. und 3.OG). Bisher war es mir nicht möglich in allen Bereichen der Wohnung eine vernünftige WLAN-Abdeckung zu erreichen. Unser Router steht im Zentrum der unteren Etage. Da hatte zur Konsequenz, dass an den Enden der oberen Etage und auf dem Balkon kein WLAN mehr zur Verfügung stand.

Wir haben es bisher mit WLAN-Repeatern, Verstärkern oder PowerLAN/DLAN versuchet. Aber auch das brachte nicht die erwünschten Effekte.
Entweder ist die Verbindung nicht stabil, oder die Geschwindigkeit ist nicht konstant und ausreichend.

Google Wifi versprach endlich eine vernünftige Lösung.

Die Zugangspunkte haben einen Durchmesser von etwas mehr als 10cm und sind ca. 7cm hoch. Dabei sehen sie schlicht und elegant aus.
Der erste Zugangspunkt wird mit dem Router und dem Strom verbunden. Alle weiteren benötigen nur die Stromversorgung.

Die Einrichtung funktioniert kinderleicht. Nachdem man die App installiert hat, wird man schnell durch die Einrichtung geführt.
Hierzu wird allerdings zwingend ein Google-Konto benötigt.
Durch QR-Codes auf der Unterseite der Geräte braucht man keine Daten händisch eingeben. Alles funktioniert super einfach und schnell und ist (selbst bei 3 Zugangspunkten) nach 10 Minuten erledigt. Ein Web-Interface existiert bei Google Wifi nicht. Die Administration ist auf die App beschränkt.

Jeder Zugangspunkt hat 2 Gigabit Ethernet-Ports (abzüglich des einen für die WAN-Verbindung) über die weitere Geräte per LAN angeschlossen werden können. Da die Google Wifi kein Multicast unterstützen, ist dies für Entertain leider nicht nutzbar.

Die WLAN-Abdeckung und Geschwindigkeit ist super. Wir haben endlich in allen Ecken der Wohnung und auf dem Balkon schnelles WLAN (selbst unten vor dem Haus und im Hinterhof).
Geräte im 2.5GHz WLAN sind fast generell mit ca. 56MBit/s verbunden. Mein Samsung Tablet mit 5GHz zeigt 585Mbit/s an.

Falls die Abdeckung nicht ausreichen sollte, kann das Google Wifi jederzeit durch weitere Zugangspunkte erweitert werden.

Alle Einstellungen werden ausschließlich über die App vorgenommen. Die Darstellung hier ist sehr klar und übersichtlich. Man sieht jederzeit die verbundenen Geräte und kann Tests laufen lassen. Man kann ein Gast-Netzwerk eingerichtet und Geräte für eine bestimmte Zeit priorisieren.

Zusätzlich kann man das WLAN pausieren oder einen Zeitplan für definierte Geräte einrichten, sodass für die Geräte der Kinder zur Schlafenszeit oder während der Hausaufgaben das WLAN ausgeschaltet ist. Eine zeitliche Begrenzung für die WLAN-Geräte der Kinder gibt es allerdings nicht.

Auf Vieles hat man keinen Einfluss. Der IP-Adressbereich ist auf 192.168.86.x festgelegt und es ist zwingend der DHCP des Google Wifi vorgegeben. Auch der WLAN-Kanals kann nicht beeinflusst werden. Dieser wird dynamisch angepasst und optimiert.

Dies sind aber alles keine wirklichen Einschränkungen und für den normalen Anwender nicht relevant. Ganz im Gegenteil. Es ist super, dass einem alles abgenommen wird, man sich um nichts kümmern muss und alles einfach nur perfekt funktioniert.
Google Wifi ist darauf ausgelegt schnell und einfach eine sehr gute WLAN-Abdeckung zu erreichen. Diese Disziplin absolviert es mit Bravour.
Wir verwenden dauerhaft mindestens 15-20 Geräte im WLAN (Smartphones, Tablets, Internetradios, Google Home, Amazon Echo, ...) und damit hat Google Wifi keinerlei Probleme.

Keine Kommentare:

Kommentar posten